24-Stunden-Betreuung und Lebensfreude zu Hause






Allgemeines

Die größte Hürde haben Sie bereits überwunden, und zwar jene, die Sie dazu gebracht hat über eine Alternative zum Pflege- bzw. Seniorenheim zugunsten Ihrer Angehörigen nachzudenken! Unsere soziale Organisation - der Behinderten- und Pflegebedürftigen Verein Steiermark - vermittelt Ihnen ausgebildete Betreuungs- und Pflegepersonen mit viel Herz und Engagement, damit Sie Ihre vertraute Umgebung nicht verlassen müssen, denn die eigenen 4 Wände bieten Geborgenheit und stecken voller Erinnerungen!

Wenn Sie dringende Hilfe benötigen können Sie uns auch außerhalb der Bürozeiten sowie an Sonn- und Feiertagen unter der Telefonnummer 0664/51 36 491 erreichen.

Wir nehmen uns ZEIT FÜR SIE!

Manchmal braucht man einfach einen Rat von außen. Wir haben immer ein offenes Ohr und helfen gerne.
Wir bieten mehr als nur Beratung: Wir sind für Sie da und lassen Sie nicht alleine!
Wir arbeiten sehr professionell - und vor allem mit Herzblut.


Finanzielle Unterstützung zu den Betreuungskosten:

Der Behinderten- und Pflegebedürftigen Verein Steiermark (BPV Stmk.) übernimmt als gemeinnützige Organisation bei einer Erstvermittlung einmalig für eine zu betreuende Person € 150,-- an  Betreuungskosten.  Informieren Sie sich bei uns über diese finanzielle Unterstützung.



Die monatlichen Kosten für eine 24h-Betreuung belaufen sich
ab   € 557,10 inkl. Sozialversicherung, Förderung, Pflegeld und Fahrtkosten.

Wir bieten auch Kurzzeitpflege!

 
Warum gerade unsere Organisation?

Weil Vertrauen, Kompetenz und Menschlichkeit das Fundament für eine gute Partnerschaft sind!
Einfach anders als die anderen zu sein - das ist unser Credo.

Durch unsere langjährige Erfahrung bei der Vermittlung von Betreuungspersonen möchten wir Ihnen und Ihren Angehörigen unter den oft schwierigen Rahmenbedingungen ein Höchstmaß an Sicherheit, Flexibilität und Menschlichkeit bieten. Gerade in Zeiten großer Veränderungen ist es wichtig über Ziele zu sprechen und sich abzusichern.

Für nahe Angehörige ist es manchmal eine extrem schwierige Situation, wenn Eltern oder Angehörige ihren Alltag plötzlich nicht mehr alleine bewältigen können. Die derzeitigen Lebensumstände erlauben es den wenigsten, ihren Beruf aufzugeben, damit die Versorgung gewährleistet werden kann. Daher brauchen die zu betreuenden Menschen deshalb oft Hilfestellungen im täglichen Leben.
 
Unser seriöser und langjähriger  Kooperationspartner aus Rumänien stellt unserer Organisation für die 24-Stunden-Betreuung und Pflege zu Hause hoch qualifizierte Pflege- und Betreuungspersonen zur Verfügung. Die Unbescholtenheit unserer Betreuerinnen wird durch einen gültigen Strafregisterauszug bescheinigt. Der Großteil unserer Betreuerinnen arbeitet schon sehr lange in Österreich. Unsere gut bis sehr deutsch sprechenden Betreuerinnen setzen sich mit sehr viel Herz, Liebe und Engagement für ihre Arbeit ein und bieten ihre Leistungen abgestimmt auf die Bedürfnisse der betreuten Person an.
 
Anforderungsprofil:

Anhand eines Anforderungsprofils, welches wir gemeinsam mit der Familie erarbeiten, erstellen wir eine auf die zu betreuende Person zugeschnittene Leistungsaufstellung und bieten eine dafür geeignete Betreuerin an. Um von Anfang an die richtige Auswahl treffen zu können, bitten wir Sie, uns möglichst  viele Informationen schon im Vorfeld über die zu erbringenden Leistungen und Anforderungen an die Betreuungspersonen mitzuteilen. Bei unseren Betreuerinnen legen wir sehr großen Wert auf Menschlichkeit und soziale Kompetenz. 
 
Verfügbarkeit von Betreuerinnen:

Innerhalb einer Woche besteht die Möglichkeit, Betreuerinnen in die Familie zu entsenden. Bitte bedenken Sie aber auch, dass anfangs die Auswahl der Betreuerinnen sehr gut gewählt sein soll, damit kein unnötiger Austausch erfolgen muss. Denn dies erfordert für die zu betreuende Person zusätzlich Stress, zumal dies ohnehin eine Umstellung für alle Beteiligten ist.

 
Arbeitsablauf:

Die ausgebildeten Betreuerinnen (das sind Haushaltshilfen, Krankenpflegerinnen, Krankenschwestern und dipl. Krankenschwestern) sind 24 Stunden für Sie da, pflegen, helfen bei der täglichen Körperpflege, beim An- und Ausziehen, führen den Haushalt, Kochen, Waschen, Putzen, erledigen die täglich anfallenden Aufgaben und gehen gemeinsam mit der zu betreuten Person auch ihren Hobbies nach.

Bedenken Sie bitte auch, dass Ihre Betreuerin trotz größter Erfahrung auch eine Einarbeitungszeit benötigt, denn jeder Haushalt ist individuell. Die Betreuerin übernimmt daher eine große Verantwortung für das Wohlergehen der zu betreuten Person. Daher möchten auch die Betreuerinnen freundlich und respektvoll behandelt werden.

Bitte vergessen Sie nicht: Kein Mensch ist perfekt!

Damit im Alltag ein harmonisches Miteinander erfolgen kann teilen Sie der Betreuerin Ihre Wünsche und Anliegen mit. In vielen Fällen wird die Betreuerin am Anfang noch Probleme mit dem Haushalt  oder mit dem Kochen haben (jede Familie kocht anders) aber mit Geduld auf beiden Seiten ist alles lösbar.

 
Austausch von Betreuerinnen:

Grundsätzlich sollten Sie eine Offenheit für andere Kulturen haben und keine Berührungsängste zeigen, wenn eine 24-Stunden-Betreuung in Anspruch genommen werden muss. Trotz oft unterschiedlicher Lebensführung einzelner Nationalitäten passen sich die Betreuerinnen unserem Lebensstil sehr gut an und fügen sich harmonisch in die Familie ein. Sollte die Harmonie zwischen der betreuten Person und der ausgewählten Betreuerin absolut nicht stimmen, wird selbstverständlich sofort eine neue Betreuerin gesucht und innerhalb von ca. 2-3 Tagen ausgetauscht.

 
Krankenhausaufenthalt/Kur/Reha:

Muss während des Betreuungsturnusses die betreute Person aus gesundheitlichen Gründen für eine längere Zeit in ein Krankenhaus/Kur/Reha eingeliefert werden, unterbricht die Betreuerin ihren Turnus und fährt innerhalb der nächsten 2-3 Tage nach Hause. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass die Betreuerin - wenn die Angehörigen dies wünschen - während eines Krankenhausaufenthaltes die Haushaltstätigkeiten weiter führt. Dadurch reduziert sich das festgesetzte Tageshonorar.


Werkvertrag:

Zwischen der zu betreuenden Person bzw. dem Auftraggeber und der Betreuerin muss ein Werkvertrag abgeschlossen werden, der sich an die persönlichen Ansprüche und Bedürfnisse der häuslichen Pflegesituation orientiert. Wir bieten gerne unsere Hilfe an, damit alle Wünsche erfüllt werden können.

 
Freizeit:

Bitte verwechseln Sie dienstbereit nicht mit einem 24-Stunden-Arbeitstag. Kein Mensch kann 24 Stunden durcharbeiten, daher sind entsprechende Erholungsphasen und Schlaf für die Betreuerin notwendig. Die Freizeit der Betreuerin  beträgt  2 -3 Stunden am Tag und kann nach dem individuellen Tagesablauf der Pflegeperson in Absprache mit Ihnen mittels des Werkvertrages geregelt werden.

 
Privatsphäre:

Bedenken Sie bitte auch, dass die Betreuung und Versorgung ein enges Zusammenleben erfordern - deshalb sollten beide Parteien in ihrer Privatsphäre nicht eingeschränkt werden.

 
Verpflegung:

Die Kosten für die Verpflegung und Unterkunft trägt zur Gänze die Person in Pflege. Ein eigenes Zimmer sowie die Mitbenützung des Sanitärbereiches müssen für die Betreuerin gegeben sein.

 
Tageshonorar:

Das Tageshonorar der Betreuerin richtet sich nach dem jeweiligen Pflegebedarf  des Patienten und nicht nach der Pflegestufe. Nach Beendigung des Turnusses wird der Betreuerin das Tageshonorar mittels einer Bestätigung  einen Tag vor ihrer Abreise in Bar ausbezahlt.

 
Turnus:
  • Die Betreuerinnen wechseln auf Wunsch alle 14, 21 oder 31 Tage mit einer Kollegin.
  • Die Betreuerinnen werden mittels eines Busses unserer Kooperationspartner direkt in die Familie gebracht und wieder abgeholt.
 
Qualitätskontrolle:

Um den hohen Standard der Betreuung halten zu können werden von uns stichprobenweise regelmässig Qualitätskontrollen durch eine diplomierte Krankenschwester oder diplomierte Krankenpflegerin bei der zu betreuten Person durchgeführt.

 
Förderung der 24-Stunden-Betreuung:

Um die Förderung zu bekommen, müssen folgende Anforderungen erfüllt sein:

Die betreuungsbedürftige Person muss rund um die Uhr betreut werden, Pflegegeld ab Stufe 3 beziehen, und das monatliche Nettoeinkommen darf EUR 2.500,-- nicht übersteigen. Das Pflegegeld wird vom Einkommen abgezogen.
 
Zum Nachweis eines ständigen Betreuungsbedarfs ab der Stufe 3 und 4 ist  das Formular "Bestätigung für den Nachweis des ständigen Betreuungs- und Pflegebedarfs 24 Stunden-Pflege" auszufüllen und vom Facharzt - Neurologen  bestätigen zu lassen. Beim Bundessozialamt, Landesstelle Steiermark, kann  für 2 Betreuerinnen ein Antrag um die staatliche Förderung von mtl. € 550,-- angesucht werden. 

Lt. Homepage vom Bundessozialamt Steiermark ist folgendes zu beachten:

  • Ansuchen auf Gewährung eines Zuschusses sind nach Möglichkeit vor bzw . in zeitlicher Nähe zum Beginndes Betreuungsverhältnisses einzubringen
  • Zeitliche Nähe ist dann gegeben, wenn der Antrag spätestens in dem Monat einlangt, der auf den Beginn des Betreuungsverhältnisses folgt.
  • Bei später einlangenden Anträgen ist eine Förderung frühestens mit Beginn des Monates vor der Antragstellung möglich. Dieser Antrag muss von den Angehörigen der zu pflegenden Person selbst beim Bundessozialamt Steiermark eingebracht werden.
 
Legalisierung der Betreuerinnen:

Unsere Betreuerinnen arbeiten mit Gewerbeschein. Wenn Sie sich für eine 24-Stunden-Betreuung entschieden haben, müssen Sie die Betreuerinnen bei ihrem zuständigen Meldeamt anmelden und eine Kopie vom Meldezettel an den BPV Steiermark schicken, damit wir für Sie den bürokratischen Ablauf (wie Anmeldung des Gewerbescheines, Standortverlegung usw.) weiter durchführen können.

 
Steuerliche Absetzbarkeit der Betreuungskosten:

Bei einer "24-Stunden-Betreuung" können Sie dadurch entstehende Aufwendungen und Kosten (z.B. Kosten für das Betreuungspersonal, Vermittlungskosten, Arneimittel, Pflegemittel) als "außergewöhnliche Belastung" im Folgejahr steuerlich absetzen. Dabei werden eventuell bezogene steuerfreie Zuschüsse (Pflegegeld, Förderung der 24-Stunden-Betreuung") abgezogen.

 
Unser Service endet nicht mit der Vermittlung!

Wir begleiten Sie während jeder Phase der Zusammenarbeit, d.h., wir stehen Ihnen vor allem während der Betreuung zu Hause unterstützend zur Seite. Gerade in den ersten Tagen stehen wir im regelmässigen Kontakt mit Ihnen und der Betreuerin, um dafür zu sorgen, dass alles planmäßig verläuft. Wir lassen Sie nicht alleine, denn persönliche Nähe ist uns ein besonderes Anliegen.





Genießen Sie die Menschlichkeit und Freundlichkeit Ihres "neuen Familienmitgliedes" und Sie werden überrascht sein, wie schnell daraus eine Freundschaft entstehen kann.

Es ist für unsere Organisation immer wieder ein schönes Gefühl von den Angehörigen zu hören, wie freundlich, nett und zuvorkommend unsere Betreuerinnen sind. Diese Wertschätzung zur Betreuerin spiegelt sich natürlich in allen Belangen wider. 

 
Ein herzliches Dankeschön an unsere Betreuerinnen und Kooperationspartner!

Ein besonderer Dank gilt daher auch unseren vielen Betreuerinnen, die in den Familien menschliche Präsenz zeigen und oft mehr soziale Kompetenz geben, als von ihnen erwartet wird.

Im Weiteren danken wir auch unseren Kooperationspartnern in Rumänien, Slowakei und Ungarn für die hervorragende Zusammenarbeit im Sinne unserer pflegebedürftigen Patienten. Sie setzen sich mit sehr viel Herz und Engagement für die Vermittlung einer 24h-Pflege ein und versuchen mit uns in schwierigen Situationen immer eine Lösung zu finden.

Ein herzliches Dankeschön gilt natürtlich unseren vielen Chauffeuren, die die größte Verantwortung tragen und eigentlich das wichtigste Glied in unserer Betreuung sind.
Ohne Rücksicht auf Wetterverhältnisse, die niemand von uns beeinflussen und voraussehen kann, bringen sie unsere Betreuerinnen 2 x wöchentlich mit ca. 4.000 km  gesund und unfallfrei in die Familien nach Österreich.


Das Team des BPV Steiermark
 wünscht Ihnen und der Betreuerin für die Zukunft alles Gute
- und vor allem ein respektvolles, liebevolles und friedliches Miteinander!